In den ersten Lebensjahren

Entwicklungs-Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern

Eltern und Babys verfügen über eine Vielfalt von intuitiven Fähigkeiten, um miteinander in Beziehung zu kommen und gute Bindungen aufzubauen. Manchmal ist dieser Vorgang jedoch erschwert, und die erste Zeit mit dem Baby ist ganz anders als in Ihrer Vorstellung.

  • Häufige Anlässe für eine Beratung im ersten Lebensjahr sind:

  • Ihr Baby weint oft und lange und hat Schwierigkeiten, sich trösten zu lassen. Sie fühlen sich überfordert und Ihr Alltag ist sehr belastet.
  • Manche Babys haben größere Schwierigkeiten, sich selbst zu regulieren. Das führt häufig dazu, dass Eltern und Baby in ganze Teufelskreise von Ablenkung und Trösten hinein geraten und sich viele Situationen ungünstig zuspitzen.
  • Ihr Kind braucht immer Ihre Unterstützung beim Einschlafen, es schläft viel weniger als erwartet und Sie sind verunsichert, ob das alles normal ist.
  • Ihr Baby hat Probleme, sich an andere Nahrung zu gewöhnen. Stillen, Abstillen, Zufüttern von Brei oder der Übergang zum Essen am Familientisch gestaltet sich schwierig

Durch die Beratung entwickeln Sie:

  • Neue Möglichkeiten, die Signale Ihres Babys wieder zu verstehen. Sie finden dadurch einen besseren Umgang in Bezug auf Weinen und Trösten.
  • Wieder mehr Zutrauen in Ihre eigene Intuition und erarbeiten sich die wichtigsten Punkte, die in Bezug auf das Thema Schlafen bei Ihrem Baby wichtig sind.
  • Veränderungen und Strukturierungen für Ihren Alltag, sodass diese sich positiv auf Ihre gesamte familiäre Situation auswirken.
  • Mit Hilfe wichtiger Informationen rund um die Thematik Ernährung in der frühen Kindheit wieder ein besseres Verständnis für die Signale Ihres Kindes. Dadurch können Sie eigene Verhaltensänderungen initiieren. Das wirkt sich positiv auf Ihr Kind und die ganze Situation aus.

In der Entwicklungsberatung (vor allem bei Schreikindern, sowie bei Schlaf- und Fütterstörungen) und im Elterncoaching arbeite ich mit Hilfe der entwicklungsunterstützenden Videobegleitung nach Marte Meo, wenn Eltern dafür ihre Zustimmung geben.

Gerade bei Babys und Kleinkindern, bei denen die Ebene der gesprochenen Sprache noch fehlt ist es wichtig, die nonverbalen Botschaften des Kindes zu verstehen.
Dadurch wird es (wieder) möglich, die oft ganz eigenen Signale des Kindes zu erkennen. Dies befähigt Eltern, mit ihrem Kind auf neue Art und Weise in Kontakt zu kommen und andere Verhaltensweisen auszuprobieren.

Insbesondere eine ressourcenorientierte Videobegleitung ermöglicht Eltern, eine Art Außenperspektive einzunehmen und dadurch selbst neue Lösungen für die aktuellen Themen zu entwickeln. Dies kann den Beratungsverlauf äußerst effektiv und positiv beeinflussen.

Für die Anwendung einer Entwicklungsberatung mit Hilfe von Videos werden Sie expliziet um Ihre schriftliche Zustimmung gebeten.